Willkommen auf unserem Reise-Blogg

Schön dass Ihr uns gefunden habt :-)

Donnerstag, 23. September 2010

The last Day

unseren letzten Tag haben wir gemeinsam mit Yasmin und Jim verbracht, nachdem die Beiden von der Arbeit gekommen sind. Yasmin kommt schon um 10 Uhr von der Arbeit bei Menards heim und Jim hat sich den Mittag freigenommen. Hans und Jim wollten eigentlich eine Harley Tour gemeinsam machen. Leider gab es aber für Hans keine Harley zu mieten und Hans´ Dream konnte nicht verwirklicht werden. So mussten die Männer uns zum Shoppen in die Old Town von Omaha begleiten. Auf dem Heimweg sind wir dann noch zum Supermarkt gegangen um frische Hefe zu kaufen. Wieder daheim haben wir gleich angefangen den Hefeteig zu machen, aber jetzt war doch tatsächlich die neugekaufte Hefe schimmelig. Also mussten wir doch den Teig mit Trockenhefe zubereiten. Heute gibt es nocheinmal ein leckeres BBQ mit Corn. Unsere Koffer sind gepackt und das Online Check in hat wunderbar geklappt. Jim fährt jetzt zu Freunden um unser Bordkarten zu holen, da der Drucker keine Tinte hat :-) und nicht mehr druckt. Aber alles kein Problem und das 3.Packstück wurde auch bezahlt und gekauft.
So, das nächste Mal melden wir uns dann, wenn wir nicht abstürzen aus Deutschland wieder.


Bis dahin sagen wir
Howdy
Hans und Sabine
.....

Mittwoch, 22. September 2010

Backtag

Heute war Backtag angesagt. Gleich nach dem Frühstück haben wir uns entschlossen einen
Backtag einzulegen. Wir hatten ein heftiges Gewitter und da kann man sich am besten
in der Küche austoben.
Zuerst haben wir einen versunkenen Apfelkuchen gebacken und den Hefeteig vorbereitet.
Als der Apfelkuchen im Ofen war haben wir Schneckennudeln nach eigener Kreation gebacken, Yasmin hatte Cheesecake Pudding den wir angerührt haben und als Puddingmasse verwendet haben. Die 2 Charge haben wir mit Nüssen und Zimt gefüllt. Natürlich musste dann auch noch
ein Hefezopf gebacken werden. ;-)
Bevor wir die Leckereien zum Kaffeetrinken angeschnitten haben, haben wir noch Bilder davon
gemacht.
Hier also unsere Ergebnisse

Dienstag, 21. September 2010

Am Ausgangspunkt angelangt

Nun sind wir wieder an unserem Ausgangspunkt in Bellevue/Nebraska angekommen und unsere wunderschöne Rundreise geht zu Ende.
Wir werden noch 2 Tage mit unseren Freunden verbringen und am Donnerstag heißt es dann Abschied nehmen und zurück geht es nach Deutschland.
Wir haben die letzten 1000 Kilometer in 2 Tagen ganz gemütlich abgefahren.

Unterwegs haben wir uns in North Platte das Fort Cody Trading Post http://www.roadsideamerica.com/story/10519 angeschaut und die Buffalo Bill Ranch, allerdings war auf der Ranch nichts mehr los und alle Cowboys waren bereits am Aufbruch. Da wir sehr gut in der Zeit waren sind noch bis Gothenburg in Nebraska weitergefahren, wo wir dann übernachtet haben.

Heute morgen gings dann um 8:30 Uhr weiter. In Holdrege haben wir einen Stopp eingelegt und das Nebraska Prairie Museum angeschaut. Ein supertolles Museum, perfekt im kleinsten Detail. Selbst die Puppen werden momentan in Winterklamotten umdekoriert.
Da hat sich der Umweg auf jeden Fall gelohnt.
Um 17 Uhr waren wir dann in Bellevue bei unseren Freunden. Zum Abendessen gab es dann leckere Bratwürste mit Kartoffelpüree und Salat. Ich habe natürlich meinen Püree auf Schwarzbrot gegessen. mmmmhh war das lecker.

Samstag, 18. September 2010

Mt. Rushmore




Hier nun noch ein Videoclip vom Mt. Rushmore, nachdem wir es uns morgens bei strahlend blauem Himmel angeschaut haben, sind wir auch abends noch einmal hingefahren. Um 20 Uhr war es dann soweit und es gab ein unvergesslicher Abend für uns. Nachdem wir viel über die Entstehung erfahren haben, wurde die Nationalhyme angestimmt und dabei ganz langsam die Präsidentenköpfe angestrahlt. GÄNSEHAUT pur und da haben selbst die Augen Pippi gemacht.



Seven Fall

So, also heute waren wir am/in Seven Fall.

Wie der Namen schon sagt, ist das ein Wasserfall über 7 Treppen. Das allerbeste ist man kann doch tatsächlich mit einem Elevator in dem Felsen nach oben fahren. Sowas aber auch :-) Natürlich haben wir das gleich einmal getestet. Nur das Problem ist man ist da nicht am Wasservoll sondern man sieht nur auf den Wasserfall.


Zum Wasserfall muss man laufen oder besser gesagt Treppen steigen.















...und dieses Warnschild haben wir dann einfach ignoriert und sind da rauf gelaufen.

224 Treppen.!!!!!!!!!!! und mit WIR meine ich Hans und ich !















Nun sitze ich hier im Starbucks und schreibe meinen Blog, und weiß nicht wie ich die 3 Treppen daheim raufkommen soll :-)

Primus geht nun in die Luft


Gestern machten wir ganz spontan unseren 1.Helikopterflug
Wir machten einen Rundflug an die Royal Gorge Bridge durchh die Schlucht mit halben Loopings und Luftlöchern dass es im Bauch ganz schwummrich wurde aber unglaublich schön !

Es war der pure Wahnsinn, einfach geil, geil geil.



Als wir dann wieder auf dem Boden waren sind wir mit dem Auto zur Brücke gefahren und
haben dann noch die Brücke mit dem Auto und per Pedes erkundet.

Wieder ein supertoller Tag, der wurde mit einem Bad im Pool und danach im Whirlpool
beendet. Nur der Sekt dazu hat gefehlt :-)

unser Autole













Auf besonderen Wunsch von Edith, werden wir heute erst einmal unser Auto vorstellen. Es ist ein Chrysler Jeep, fährt sich super gut, nur der Kofferraum ist etwas klein. Aber beim nächsten Mal wissen wir es besser.......

Donnerstag, 16. September 2010

Bettina für Dich schreib mir eine SMS was du willst :-)

Bild zum vergrößern anklicken


















Heute hat es nun geklappt und wir sind auf den Pikes Pike gefahren. Grandios kann ich nur sagen. Ein wenig schwindelig war es mir schon, aber ansonsten traumhaft schön.




Danach sind wir in den Garden of the gods und sind mit staunenden Augen und offenem Mund mit dem Auto in dem Park gefahren. Wir wohnen genau gegenüber und dann beginnt eine die uns sprachlos machende Landschaft.
http://www.gardenofgods.com/home/index.cfm?flash=1

schaut Euch am besten selbst den Link an und ihr werdet staunen.









Ich sitze wieder im Starbucks und schreibe meinen Blog, danach werden wir in unsere Logde fahren und es gibt heute abend Spaghetti satt und Salat. Danach wollen wir noch eine Runde in den Wirlpool.

Dienstag, 14. September 2010

Wir sind in Colorado angekommen

Wir sind nun in Colorado angekommen, nachdem wir gestern in Denver gelandet sind, haben wir heute sofort die Flucht angetreten und sind weiter südlich gefahren. Aber Hallo, nach 2 Wochen Landleben und Cowboys und Indianer war dass das volle Programm. Eigentlich waren für Denver 2 Tage eingeplant aber das haben wir nicht verkraftet.
Colorado Springs haben wir im Dauerlauf erkundet, denn dies ist die zweitgrösste Stadt von Colorado. Wir haben uns auf dem Farmermarkt ein leckeres Brot bei einem Kärntner gekauft und weiter gings nach Manitou Springs. Dort sind wir direkt zum http://www.cograilway.com/
Station gefahren und haben uns Tickets gekauft. Leider hatte der Zug Probleme und konnte nicht losfahren und alle Fahrten für den heutigen Tag wurden gestrichen. Morgen wollen wir dann einen neuen Versuch starten und auf den Pikes Peak fahren. Wir haben uns in Manitou Springs für 3 Tage eingecheckt und eine nette Unterkunft gefunden. Wir wollen dann von dort aus Tagestouren in der näheren Umgebung machen oder einfach mal einen Tag am Pool verbringen. http://www.elcolorado.net/

Howdy, jetzt gehen wir noch schnell einkaufen und endlich kann ich mal wieder leckere Spätzle mit Salat machen :-) naja, es sind halt Nudeln, aber selbstgekocht.

Samstag, 11. September 2010

Es hat geklappt und wir haben heute ein Netzteil für den Laptop bekommen.
Jackson Hole sei Dank. Das ist aber auch eine tolle Stadt wir wären auch gerne ein paar Tage
hier geblieben, doch leider haben wir uns nur für 1 Nacht ein Cabin mieten können und das
ist sowas von schön. Herrlich. Zum Glück konnten wir schon um 11 Uhr heute morgen einchecken so dass wir wenigstens etwas von unserer Wohnung haben. Wir haben den Tag genutzt einmal die Wäsche zu wäschen und dann sind wir in die Stadt zum bummeln. Aber Massen von Leuten auch. Es sind mehrere Events an diesem Wochenende daher ist alles ausgebucht, so heißt es morgen früh wieder einpacken und es geht weiter. Wir fahren südlich weiter auf dem Hwy 191 Richtung Marbleton und Big Piney bis nach Rock Springs

Freitag, 10. September 2010

Sabine schreibt Road Movie

So, nun sind wir in Jackson Hole gelandet. Die letzten Tage waren wir im Yellowstone und im Teton National Park unterwegs. Dort haben wir auch fuer nicht wenige Dollars uebernachtet. Aber was macht man nicht alles um seinen Traum zu verwirklichen? Gestern nun hatte ich dann auch die Bekanntschaft mit der Polizei :-)
Der Spass kostet dann auch ein paar Dollar. Dafuer wurde ich wie im TV von einer Streife verfolgt die mich mit Amitatuetata zum anhalten gezwungen hat.
Ich habe brav angehalten, und wie ihr mir gesagt habt, bin ich sitzen geblieben und habe meine Haende auf dem Lenkrad gelassen.
Okay der Sheriff war ganz nett und hat mich weiter fahren lassen, nachdem er mich belehrt hat, dass ich das nicht noch einmal machen soll und schoen aufpassen soll auf der Strasse auch wenn der verstanden hat warum ich einen Truck bei doppelt durchzogener Linie ueberholt habe. ER hat gelacht, dachte wohl die ALTE hat einen rasanten Stil :-)
Also ihr seht bei uns wird es nicht langweilig .....und das Abenteuer geht weiter


Das mit dem Netzteil ist nicht so einfach,wollen spaeter noch in die Stadt vlt. gibt es hier ja die Moeglichkeit.
Bis dann, liebe Gruesse aus Jackson Hole Wyoming

Montag, 6. September 2010








Lebenslänglich


Man beachte den blauen Himmel




Cornpalace in Mitchell


Es gibt so viel hier zu berichten, ich weiß gar nicht wo anfangen. Wir sind nun in Rapid City gelandet und heute einmal etwas früher im Motel eingecheckt. Wir sind den ganzen Tag immer auf Tour und abends zu kaputt um noch etwas zu schreiben. Bin immer noch mit dem letzten Strom unterwegs. Werde gleich Posten und dann noch versuchen ein paar Bilder hochzuladen.
Ich lasse die Bilder für mich sprechen. Sobald ich wieder Strom finde werde ich mir mehr Zeit nehmen. Ach noch eines, ich war schon in 2 Weihnachtshäuser aber die Auswahl ist einfach zu groß für mich, dass ich bis jetzt noch nichts für mich gekauft habe.

Donnerstag, 2. September 2010

So, heute sind wir nun in Murdo zum übernachten. Das Motel hat freies Wireless und ich habe noch ein wenig Strom am Laptop :-) Wir sind total überwältigt von dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Heute haben uns schon 3 Häuser überholt, und Wohnmobile größer als meine Wohnung. Wir sind hin und weg. Gleich nach dem Frühstück sind wir ins Cornpalace gefahren und haben es uns angeschaut. Da gerade ein Fassadenstück neu gemacht wurde, haben wir uns auch Maiskolben mitgenommen in ganz schönen Farben, mal sehen ob ich die bis Bellevue mitnehme oder in den Koffer packe nach Deutschland. Ich denke eher letzteres, ist ja schliesslich bald Herbst und da kann man es schön zur Deko hinlegen. Es gibt hier auch schon die schönen Kürbisse, aber Hans sagt ich darf die nicht mit nehmen die wären zu schwer. Aber wenn er sie trägt und dann als Handgepäck.