Willkommen auf unserem Reise-Blogg

Schön dass Ihr uns gefunden habt :-)

Sonntag, 14. September 2014

...und wir sind in Planung für die nächste USA Reise 2017

unglaubliche 6 Jahre sind seit unserer ersten USA Reise vergangen und wir wollen im nächsten Jahr unsere 2. Reise über den Teich wagen. Vielleicht klappt es ja meine Traumstadt Las Vegas zu besuchen. Auf jeden Fall geht es nach Kalifornien und somit auch ein Stück auf der Route 66. Aber die Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, so geht es mit Google Map und Google Earth auf Entdeckungsreise. Gerne nehmen wir auch Vorschläge und Infos von Euch an, also wer einen Geheimtipp für uns hat... nur her damit.

Donnerstag, 23. September 2010

The last Day

unseren letzten Tag haben wir gemeinsam mit Yasmin und Jim verbracht, nachdem die Beiden von der Arbeit gekommen sind. Yasmin kommt schon um 10 Uhr von der Arbeit bei Menards heim und Jim hat sich den Mittag freigenommen. Hans und Jim wollten eigentlich eine Harley Tour gemeinsam machen. Leider gab es aber für Hans keine Harley zu mieten und Hans´ Dream konnte nicht verwirklicht werden. So mussten die Männer uns zum Shoppen in die Old Town von Omaha begleiten. Auf dem Heimweg sind wir dann noch zum Supermarkt gegangen um frische Hefe zu kaufen. Wieder daheim haben wir gleich angefangen den Hefeteig zu machen, aber jetzt war doch tatsächlich die neugekaufte Hefe schimmelig. Also mussten wir doch den Teig mit Trockenhefe zubereiten. Heute gibt es nocheinmal ein leckeres BBQ mit Corn. Unsere Koffer sind gepackt und das Online Check in hat wunderbar geklappt. Jim fährt jetzt zu Freunden um unser Bordkarten zu holen, da der Drucker keine Tinte hat :-) und nicht mehr druckt. Aber alles kein Problem und das 3.Packstück wurde auch bezahlt und gekauft.
So, das nächste Mal melden wir uns dann, wenn wir nicht abstürzen aus Deutschland wieder.


Bis dahin sagen wir
Howdy
Hans und Sabine
.....

Mittwoch, 22. September 2010

Backtag

Heute war Backtag angesagt. Gleich nach dem Frühstück haben wir uns entschlossen einen
Backtag einzulegen. Wir hatten ein heftiges Gewitter und da kann man sich am besten
in der Küche austoben.
Zuerst haben wir einen versunkenen Apfelkuchen gebacken und den Hefeteig vorbereitet.
Als der Apfelkuchen im Ofen war haben wir Schneckennudeln nach eigener Kreation gebacken, Yasmin hatte Cheesecake Pudding den wir angerührt haben und als Puddingmasse verwendet haben. Die 2 Charge haben wir mit Nüssen und Zimt gefüllt. Natürlich musste dann auch noch
ein Hefezopf gebacken werden. ;-)
Bevor wir die Leckereien zum Kaffeetrinken angeschnitten haben, haben wir noch Bilder davon
gemacht.
Hier also unsere Ergebnisse

Dienstag, 21. September 2010

Am Ausgangspunkt angelangt

Nun sind wir wieder an unserem Ausgangspunkt in Bellevue/Nebraska angekommen und unsere wunderschöne Rundreise geht zu Ende.
Wir werden noch 2 Tage mit unseren Freunden verbringen und am Donnerstag heißt es dann Abschied nehmen und zurück geht es nach Deutschland.
Wir haben die letzten 1000 Kilometer in 2 Tagen ganz gemütlich abgefahren.

Unterwegs haben wir uns in North Platte das Fort Cody Trading Post http://www.roadsideamerica.com/story/10519 angeschaut und die Buffalo Bill Ranch, allerdings war auf der Ranch nichts mehr los und alle Cowboys waren bereits am Aufbruch. Da wir sehr gut in der Zeit waren sind noch bis Gothenburg in Nebraska weitergefahren, wo wir dann übernachtet haben.

Heute morgen gings dann um 8:30 Uhr weiter. In Holdrege haben wir einen Stopp eingelegt und das Nebraska Prairie Museum angeschaut. Ein supertolles Museum, perfekt im kleinsten Detail. Selbst die Puppen werden momentan in Winterklamotten umdekoriert.
Da hat sich der Umweg auf jeden Fall gelohnt.
Um 17 Uhr waren wir dann in Bellevue bei unseren Freunden. Zum Abendessen gab es dann leckere Bratwürste mit Kartoffelpüree und Salat. Ich habe natürlich meinen Püree auf Schwarzbrot gegessen. mmmmhh war das lecker.

Samstag, 18. September 2010

Mt. Rushmore




Hier nun noch ein Videoclip vom Mt. Rushmore, nachdem wir es uns morgens bei strahlend blauem Himmel angeschaut haben, sind wir auch abends noch einmal hingefahren. Um 20 Uhr war es dann soweit und es gab ein unvergesslicher Abend für uns. Nachdem wir viel über die Entstehung erfahren haben, wurde die Nationalhyme angestimmt und dabei ganz langsam die Präsidentenköpfe angestrahlt. GÄNSEHAUT pur und da haben selbst die Augen Pippi gemacht.



Seven Fall

So, also heute waren wir am/in Seven Fall.

Wie der Namen schon sagt, ist das ein Wasserfall über 7 Treppen. Das allerbeste ist man kann doch tatsächlich mit einem Elevator in dem Felsen nach oben fahren. Sowas aber auch :-) Natürlich haben wir das gleich einmal getestet. Nur das Problem ist man ist da nicht am Wasservoll sondern man sieht nur auf den Wasserfall.


Zum Wasserfall muss man laufen oder besser gesagt Treppen steigen.















...und dieses Warnschild haben wir dann einfach ignoriert und sind da rauf gelaufen.

224 Treppen.!!!!!!!!!!! und mit WIR meine ich Hans und ich !















Nun sitze ich hier im Starbucks und schreibe meinen Blog, und weiß nicht wie ich die 3 Treppen daheim raufkommen soll :-)

Primus geht nun in die Luft


Gestern machten wir ganz spontan unseren 1.Helikopterflug
Wir machten einen Rundflug an die Royal Gorge Bridge durchh die Schlucht mit halben Loopings und Luftlöchern dass es im Bauch ganz schwummrich wurde aber unglaublich schön !

Es war der pure Wahnsinn, einfach geil, geil geil.



Als wir dann wieder auf dem Boden waren sind wir mit dem Auto zur Brücke gefahren und
haben dann noch die Brücke mit dem Auto und per Pedes erkundet.

Wieder ein supertoller Tag, der wurde mit einem Bad im Pool und danach im Whirlpool
beendet. Nur der Sekt dazu hat gefehlt :-)